wilhelm.schneck@lokstoff.com

Wilhelm Schneck

Schauspieler
Regisseur
Sprecher

Der 1967 im Schwarzwald geborene Schauspieler Wilhelm Schneck blickt auf eine zwanzigjährige Theaterlaufbahn zurück. Die Leidenschaft für seinen Beruf, führte ihn mit Theaterregisseuren aus ganz Europa zusammen.

Wilhelm Schneck absolvierte seine Schauspielausbildung am Theater tri-bühne in Stuttgart. Mehr als ein Jahrzehnt war er dort im Ensemble als Schauspieler tätig. Durch seinen Mentor Gábór Zsámbeki, (ehem. Präsident der europäischen Theater Union) eröffneten sich ihm schon früh die unterschiedlichsten Rollenperspektiven.

Ab 1990 arbeitete er mit Regisseuren, wie Edith Koerber, Gábór Zsámbeki, Miriam Goldschmidt, Peter Scherhaufer, Gábór Sékély, István Szábo, Valery Fokin, Adriana Alteras u.v.m. Seit 2011 spielt Wilhelm Schneck mit großem Erfolg sein erstes Theaterstück für Kinder ab 4 Jahre.

Neben zahlreichen TV-Autritten wie beispielsweise in Romy, Tatort, Soko,  Laible und Frisch, leitet er seit 2003 Lokstoff! Theater im öffentlichen Raum, [www.lokstoff.com] (www.blokstoff.com) und führt erfolgreich Regie.

Wilhelm Schneck sucht explizit die Auseinandersetzung mit Projekten im öffentlichen und freien Raum. Theater an Orten umzusetzen, die zunächst als unbespielbar gelten, um sie dann nachhaltig in den Köpfen seines Publikums zu verankern.

Durch seine unorthodoxen  Herangehensweisen wurde schon früh die Wirtschaft auf ihn aufmerksam.

Wilhelm Schneck ist als Regisseur, Schauspieler und Sprecherals auch Sprecher tätig. Er lebt zur Zeit in Nürtingen bei Stuttgart.